Unser Ziel ist, den Stadtteil gemeinsam weiterzuentwickeln, mit persönlichem Engagement und in Zusammenarbeit mit den ansässigen Firmen, der Stadt Hilden und anderen Bürgervereinen. Wir sind die Anlaufstelle für die Bürger*innen im Stadtteil und vertreten die gemeinsamen Interessen.

Hier informieren wir dich regelmäßig über die Initiativen des Bürgervereins West & Unterstadt sowie Neuigkeiten und Informationen über den Stadtteil. Es lohnt sich also immer mal wieder reinzuschauen.


Mitgliederversammlung am 14.6. und Vortrag des BRW
"Die Itter in Hilden"

6/2022. Miteinander, Wohlfühlen und Weiterentwickeln - der Bürgerverein engagiert sich für mehr Lebensqualität im Stadtteil und berichtete zu den Aktionen im vergangen und aktuellen Jahr. Neben den gemeinsamen Aktivitäten wie Wanderung, Jugendtour und Radfahren u. v. m. wurde auch über neue Initiativen des Bürgervereins informiert.

Neu! Förderung der Bundstift-Zaunaktion an der Grundschule
Neu! Bürgerverein Logo und Flyer
Neu! Test mobiles Dialog-Display an der Niedenstraße auf Antrag des BV
Neu! Information der Mitglieder über Infobriefe, E-Mail und WhatsApp-Gruppe u. v. m.
Neu! Ausbau der Aktion: "Mehr Bäume für den Hildener Westen" 

Neu war auch, die Mitgliederversammlung mit einem Vortrag zu verbinden. Der Bergisch-Rheinische Wasserverband informierte über die Aufgaben des Verbandes, die aktuellen bzw. geplanten Projekte und die Renaturierung der Itter. Das neue Tool „PegelOnline“ wurde präsentiert, mit dem die aktuellen Werte von 17 Gewässerpegel und von 32 Niederschlagsmessstationen online abrufbar sind. 

Die Teilnehmer nahmen die Chance wahr und adressierten an den BRW die Beseitigung der Gewässerverschmutzung der Itter nach Regen und die hohe Konzentration organische Verbindungen.

Ein weiteres wichtiges Thema: Für die geplante Baumrodungen an der Itter wird aktuell ein Gutachten erstellt. Das Ergebnis ist offen. Die großflächige Rodungsaktion ist also noch nicht "vom Tisch".  


Die Itter soll renaturiert werden

5/2022. Die Rheinische Post veröffentlichte einen Artikel am 20.2.22 zur Renaturierung der Itter und informierte darüber, dass damit auch die geplanten Baumfällungen vom Tisch sein dürften. Nach Aussage von Peter Stuhlträger, Leitung Dezernat IV, soll der Umbau ebenso möglichst ohne Baumfällungen erfolgen. Eine Entwicklung über die wir uns sehr freuen und die der Bürgerverein ausdrücklich unterstützt.




Ortstermin an der Itter in Hilden zum Thema "geplante Baumfällungen"
📍5/2022. Am 19.5.22 fand eine Ortsbegehung des Ausschusses für Umwelt und Klimaschutz an der Itter statt. Es ging um die geplanten Baumrodungen als Maßnahme zum Hochwasserschutz. Der Ortstermin ist öffentlich und stieß auf reges Interesse. Der Bürgerverein war ebenso mit vielen Personen vor Ort präsent. Eine Zusammenfassung der Themen findet ihr hier.


Stadtteilspaziergang mit Bürgermeister Claus Pommer,
7.5.22, Start 14h00

🥾🥾 5/2022. Der Bürgermeister hat zum Stadtteilspaziergang eingeladen. Eine gute Chance, die Wünsche, Ideen und Verbesserungen zum Stadtteil West direkt anzusprechen.
Treffpunkt: KiTa Pusteblume, Walter-Wiederhold-Straße 16. Die Strecke ist ca. 1,8 km lang und geht über die Eichenstraße, Niedenstraße, Reisholzstraße, Forststraße und zurück über die Düsseldorfer Straße. Wir haben uns über die rege Beteiligung sehr gefreut. Hier geht es zu den angesprochenen Themen, die die Route betreffen. 

Beteiligung des Bürgervereins am Mobilitätskonzept der Stadt Hilden

4/2022. Der erste Zwischenbericht des neuen Mobilitätskonzeptes der Stadt Hilden ist fertiggestellt. Die Stadt hat den Bürgervereinen den Zwischenbericht zur Verfügung gestellt und um Beteiligung gebeten. Gerne sind wir dieser Aufforderung nachgekommen. Der BV hat seine Anmerkungen der Stadt zugesandt. Der Zwischenbericht und weitere Informationen sind unter https://mobigator.de/hilden/ zu finden. Wer Interesse an dem Feedback des Bürgervereins West hat, bitten wir hier Kontakt aufzunehmen.
Bildquelle: https://mobigator.de/hilden/


Pressebericht: Dreck-Weg-Tag im Hildener Westen

3/2022. Der Bürgerverein nimmt mit über 35 Personen am Dreck-Weg-Tag in Hilden teil und macht den Stadtteil sauberer. Die Rheinische Post berichtet: mehr ... 

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben.


Erster Zwischenbericht Mobilitätskonzept der Stadt Hilden

3/2022. Am 31.3.2022 läd die Stadt Hilden und das Team von büro stadtVerkehr alle Bürger+innen zu einer Stadtkonferenz ein. Es wird über den aktuellen Stand des Mobilitätskonzeptes informiert und zur Diskussion und Beteiligung aufgerufen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

31.3.2022
18h00 bis 20h00
Stadthalle Hilden - Foyer

Erste Informationen sind ebenso unter mobiGator.de/hilden zu finden.
Bildquelle: https://mobigator.de/hilden/


Wir stellen vor: NaH Nachbarschaftshilfe Hilden 

1/2022. Die NaH Nachbarschaftshilfe aktiv e.V. steht dir in Notsituationen mit einer Vielzahl an Hilfeleistungen zur Seite: ehrenamtlich, unbürokratisch und kostenfrei. Das sind zum Beispiel Unterstützung im Umgang mit Ärzten, Krankenkassen und Ämtern, Einkaufsdienste, Mittagessen-Bringdienst, Hilfe bei Suche nach Kinderbetreuung oder einfach nur ein gutes Gespräch. Die NaH spricht mit ihren Hilfeleistungen insbesondere die älteren Mitbürger an.

Weitere Informationen über die Nachbarschaftshilfen findest du hier: www.nah-hilden.de.

Übrigens: Du kannst dich auch selbst einbringen, mit einer Spende oder als HelferIn. Kontakt: Ingrid Benecke, Tel: 02103-44363, Mobil: 0172-2014647.
Bildquelle: Nachbarschaftshilfe Hilden


Der Bürgerverein hat ein neues Logo & neuen Flyer

1/2022. Miteinander. Wohlfühlen. Weiterentwickeln. Das ist das Leitmotiv für die Interessensvertretung des Bürgervereins. Das Logo wurde aufgefrischt und spiegelt dieses Motto wider. 

Auch wurde der Flyer mit Erstinformationen zum Bürgerverein aktualisiert. 


Mehr Bäume für den Hildener Westen

10/2021. Es gibt viele gute Gründe für mehr Bäume im Hildener Westen. Bäume schaffen mehr Lebensqualität, spenden Schatten, reduzieren die Temperatur, speichern CO₂, liefern Sauerstoff, dienen dem Schallschutz, entlasten die Kanalisation bei Starkregen und verschönern den Stadtteil. Jeder weiß, sie haben eine wichtige Rolle im Klimaschutz. 

Die Weststadt weist in großen Teilen eine geringe gestalterische und stadtökologische Qualität auf und ist durch extreme Flächenversiegelung und geringe Freiraumqualität gekennzeichnet. In den vergangenen Jahren wurden viele Bäume aus verschiedensten Gründen gefällt. Ersatzpflanzungen fanden nur zum Teil statt. Es ist Zeit, zu handeln.

Liste für mögliche Baumpflanzungen im Stadtteil 
Der BV hat eine Liste für mögliche Baumpflanzungen auf öffentlichen Plätzen, soweit das zu erkennen war, in Hilden West erstellt. Parkplätze sind dabei von Neuanpflanzungen ausgeschlossen. Die Liste enthält über 30 Vorschläge und diente als Grundlage für Diskussionen mit Vertretern der Stadt Hilden. Unsere Anliegen: mehr Straßenbäume, höherer Baumschutz für den (Alt-)Bestand, Ersatzpflanzungen im Stadtteil. Die Liste für neue Bäume im Hildener Westen ist hier zu finden. Die Vertreter der Stadt haben zugesagt, sich stärker für Baumpflanzungen im Westen im Rahmen des Projekte "100 Straßenbäume für Hilden" einzusetzen.
Bildquelle: google.de/maps


Hilf mit, Hildens Grün zu erhalten!

10/2021. Eine Möglichkeit dazu - werde Baumpate! Das Tiefbau- und Grünflächenamt sucht Paten für Bäume und Grünflächen. Mit einer Patenschaft kannst du die Stadt bei der Pflege und Unterhaltung der Bäume und Grünflächen unterstützen, zum Beispiel die Bäume wässern und Pflanzen gießen, Wildkraut entfernen, Bodenoberfläche lockern für bessere Bodenbelüftung und in Absprache auch eigene Bepflanzung durchführen.

Interessiert? Dann steht dir das Tiefbau- und Grünflächenamt gerne für weitere Informationen zu Verfügung: Die Ansprechpartnerin ist Elke Halm, Telefon: 02103/72-486, E-Mail: Elke.Halm@Hilden.de
Bildquelle: Stadt Hilden


Der Itter im Hildener Westen droht ein Kahlschlag 

Es war in der Rheinischen Post und anderen Pressemedien zu lesen. Einige Ufer-Bereiche der Itter gelten seit kurzem als Hochwasser-Schutzanlage und auf denen dürfen keine Bäume stehen. Insbesondere die Weststadt ist davon betroffen. Es geht um mehr als hundert Bäume.

Renaturierung statt baumfreies Ufer
Der BV setzt sich für die Renaturierung der Itter ein und ist in Kontakt zu den Vertretern der verschiedenen Ämter der Stadt, Kreis und dem Land. Ein baumfreies Ufer ist unseres Erachtens keine Lösung für die zukünftig zunehmenden Starkregen-Ereignisse. 

Wir setzen uns für die Renaturierung und die Bürgerbeteiligung bei diesem wichtigen Thema ein. Wir bleiben dran und sind bereits mit anderen Vereinen in Hilden dazu vernetzt.